Muntakhab Ahadith

Artikelnummer: PD-02168

Sehr viele authenthische Ahadiht aufgelistet in diesem wunderschönen Werk.

Kategorie: Rund um Hadith


18,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage



Beschreibung

Muntakhab Ahadith

Die Sahabah (Gefährten des Propheten Muhammads) haben viele Sifats (gute Eigenschaften) gehabt. Einige Sifats hatten sie jedoch alle gemeinsam. Die Maschaichs (Gelehrten) sagen, wenn wir diese Sifats lernen und uns aneignen, wird es für uns leichter sein, die ganze Din (Religion) zu praktizieren. Die Hilfe Allah s.w.t. ist nur dann sicher, wenn die Muslime Din vollständig praktizieren.

Eine Sammlung von Hadithen über folgende Themen:

1.) - Der Glaube

La ila-ha il-lalla-hu Muhammad-ur Rasul-ul-lah.
Die wörtliche Bedeutung ist, dass es keinen Gott außer Allah gibt und Muhammad s.a.w der Gesandte Allahs ist.

-Maqsad (das Ziel) des Kalima ist jedoch, dass wir die 100%ige Yaqin (Gewissheit) haben sollen, dass Allah s.w.t. alles machen kann, ohne dass er die Hilfe irgendeiner Sache benötigt; und die gesamte Schöpfung kann nichts machen, ohne dass die Einwilligung Allahs vorliegt. Und 100%ige Yaqin sollen wir auch daran haben, dass in der Sunnah (die Lebensweise) des Propheten der wahrhaftige Erfolg für den Einzelnen in diesem Leben und im Jenseits liegt und in der Lebensweise der anderen der Misserfolg in diesem Leben und im Jenseits liegt (Beispiele von Propheten wie Ibrahim (a.s.), Musa (a.s.) usw sowie von Sahabah sind zu erwähnen).

-Fasilah (Belohnung) des Kalima u.a. ist, dass auch wenn ein 70-jähriger Kafir (Ungläubiger) diese Kalima mit Ikhlas (aufrichtige Absicht) spricht und sofort stirbt, wird er in Jannah (Paradies) gehen, auch wenn er keine Gelegenheit gehabt hat, Islam zu praktizieren.

-Aneignung des Sifats: Um die 100%ige Gewissheit über Allah s.w.t. und Prophet s.a.w. zu erlangen, ist es notwendig, dass wir selbst fest an die Bedeutung des Kalima glauben und andere dazu ständig einladen. Deshalb ist es empfehlenswert, dass man jederzeit, jeder Person an jedem Ort bei jeder Gelegenheit Dawa gibt.

2.) - Das Gebet

Allah s.w.t. hat das 5-malige tägliche Gebet für jeden erwachsenen und geistesgegenwärtigen Muslim zur Pflicht gemacht.

1.Maqsad von Salah ist, dass das 24-stündige Leben des Einzelnen auf die Eigenschaft von Gebet gebracht wird. Jeder einzelne sollte sich im täglichen Leben so verhalten, wie er sich im Gebet verhält; das heißt, dass er im Bewusstsein lebt, dass jede Tat, die aus ihm hervorgeht, von Allah s.w.t. beobachtet wird, sodass er keine Möglichkeit hat zu lügen, betrügen oder andere in irgendeiner Weise zu benachteiligen beschädigen (Beispiele von Sahabah und Ahadith von Fadail-e-Amal sind zu erwähnen)

2.Maqsad von Salah ist, dass man erkennt, dass das Salah ein Mittel zur Erfüllung seiner persönlichen Wünsche durch Allah s.w.t. ist. So wie die Sahabah ihre Vorhaben & Wünsche durch das Salah von Allah s.w.t. erfüllt und ihre Sorgen und Probleme gelöst bekommen haben, so können wir auch heute durch das Gebet Allahs Hilfe erhalten (Beispiele von Sahabah und Ahadith von Fadail-e-Amal sind zu erwähnen).

-Fasilah: Das Gebet unterscheidet zwischen Gläubigen und Ungläubigen, Das Gebet ist eine Begegnung zwischen dem Gläubigen und seinem Schöpfer, das Gebet ist der Schlüssel zum Jannah usw.

-Aneignung des Sifats: Die Gebete sollen rechtszeitig verrichten werden, wenn möglich mit Jamaat (gemeinschaftliche Gebete); häufiger sollen Nafila-Gebete verrichtet werden; die Gebete sollen mit Khuschuh & Khudoo (Konzentration & Hingabe) verrichtet werden. Darüber hinaus soll der Einzelne ständig Dawa über das Gebet geben.


3.) - Wissen zu Erlernen und das Andenken an Allah

Das Ilm (das Wissen) ist ein Weg und Dhikr (Erinnerung/Gedenken) ist das Licht.

-Maqsad von Ilm ist zu erkennen, was Allah s.w.t. in dem gegenwärtigen Augenblick von dem Einzelnen erwartet. Das heißt, in der aktuellen Situation, in der man sich jeweils befindet, der einzelne wissen soll, was das Gebot der Stunde aus islamischer Sicht ist. Jeder muss soviel Islam-Wissen erwerben, dass er weiß, was Halal (erlaubt) ist und was Haram (verboten) ist (Ahadith von Muntakhab Ahaith sind zu erwähnen).

-Fasilah von Ilm ist, dass derjenige, der um Ilm zu erwerben sein Haus verlässt sich fi- sabil-lillah (im Wege Allah s.w.t.) befindet.

-Aneignung: Das Ilm-ul Fasa-il (Wissen über Belohnung & Bestrafung) soll durch ?Halaqa-e- Fasa-il und Ilm-ul-Masa-il (Islamisches Recht) durch Ulamaa (Rechtsgelehrte) erworben werden.

-Maqsad von Dhikr ist, dass der Kontakt und die Konzentration zwischen Allah s.w.t. und dem Einzelnen hergestellt ist. Dhikr reinigt die Herzen und bringt den Menschnäher zu seinem Schöpfer. (Ahadith von Fadail-e-Dhikr sind zu erwähnen).

-Fasilah von Dhikr ist, dass derjenige, der Dhikr macht nach Aussage von Propheten zu Lebenden und derjenige, der kein Dhikr macht zu den Toten gezählt wird.

-Aneignung: Es ist empfehlenswert sich morgens und abends regelmäßig an Allah s.w.t. zu erinnern. Deshalb sollte man, wenn nicht anders empfohlen, 100mal Allah s.w.t morgens und abends lobpreisen (subhanallah ....); 100mal Prophet morgens und abends grüßen

(allahumma salle ala Muhammdin ...) und lobpreisen und 100mal morgens und abends Allah s.w.t. um Vergebung bitten (astaghfirullah).

4.) - Dem Anderen den Vorzug geben

Hierzu zählen Rechte und Pflichten der gesamten Umwelt, insbesondere die der Muslimen

-Maqsad von Ikram-e-Muslim ist, dass man die Rechte seiner Umgebung (alle Menschen, Tiere und Umwelt) kennen muss; man soll anderen Ihre Rechte gewähren, auch wenn man auf eigene Rechte verzichten musste (Ahadith von Muntakhab Ahadith und Beispiele von Sahabah sind zu erwähnen).

-Fasilah: Wenn man ein Bedürfnis des anderen erfüllt, bekommt man von Allah s.w.t. 73 Rahma (Segnungen) zugeteilt. Eine Rahma reicht für die Beförderung ins Jannah und die restlichen 72 sind für bessere Einstufungen im Jannah.

- Aneignung: Das notwendige Wissen über Rechte und Pflichten der gesamten Umgebung soll von Ulamas erlangt werden.

5.) - Aufrichtigkeit

Die Reinheit der Absicht ist notwendig, um die Akzeptanz jeder Handlung von Allah s.w.t. zu erlangen.

- Maqsad von Ikhlas-e-Niyya ist, dass jede gute Tat um Allahs Willen (um seine Zufriedenheit zu erlangen) gemacht wird. Man soll dabei keinerlei Erwartungen oder Hoffnungen durch andere hegen. Auch soll nicht die Absicht vorhanden sein, angeberisch zu wirken. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man neben Ibada (Gottesdienste) auch beim Essen, Trinken, Schlafen, Geldverdienen und im Umgang mit den Menschen die Absicht hat, Allahs Zufriedenheit zu erlangen (Ahadith von Muntakhab Ahadith sind zu erwähnen).

-Fasilah: Der Prophet hat sinngemäß gesagt, wer betet, fastet oder Almosen gibt, um anzugeben, hat ?Schirk? gemacht. Man soll weniger ?Amal? (Taten) machen, aber mit reiner Absicht; nur diese Amal wird von Allah s.w.t. angenommen.

-Aneignung : kann dadurch erlangt werden, dass man bei jeder guten Tat am Anfang, in der Mitte und am Ende dieser guten Tat die Absicht ?überprüft? und wenn man feststellt, dass die Absicht nicht mehr rein ist, sollte man sie korrigieren und ?istighfar? (Allah um Vergebung bitten) machen.

6.) - Sich für Allah abmühen

Jeder Muslim hat 4 Aufgaben; er soll Din lernen, praktizieren, weitergeben und für die Weitergabe andere Leute vorbereiten.

-Maqsad: Prophet Muhammad ist der letzte Prophet in der Kette der Propheten. Bis zum ? Yaum-ul-Qiyamah? (Untergang der Welt) wird kein Prophet mehr kommen. Allah s.w.t. hat mit Prophet Muhammad seine Din vollendet und seine Gnaden vollkommen gemacht. Es wird kein Prophet mehr kommen. Deshalb ist die Aufgabe der Propheten der ?Ummah? von Prophet Muhammad übertragen worden. Diese Ummah ist auserwählt worden das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verbieten. Wenn wir das nicht machen, wird Allah s.w.t. unsere Fürsprache nicht annehmen, unsere Wünsche nicht erfüllen und uns gegenüber unseren Feinden nicht schützen (Aischa Siddiqa r.a.a) (weitere Quran-Aya und Ahadith von Muntakhab Ahadith sind zu erwähnen).

-Fasilah: Nach einer Überlieferung von Bukhari und Muslim ist ein Morgen oder ein Abend im Wege von Allah s.w.t. besser als alles, was in diesem ?Dunya? (Diesseits) ist. Das Feuer von Jahannam (Hölle) wird die Körperteile des Gläubigen, die im Wege Allahs staubig geworden sind, nicht berühren.

-Aneignung: Um Din richtig praktizieren zu können, ist es wichtig, dass Din erlernt worden ist. Genauso wie wir unser tägliches Geschäft (Schule, Beruf usw) erlernt haben, müssen wir Din erlernen. Das kann man nur in einer Atmosphäre erlernen, wo ständig über Din gesprochen wird und ein ?Mahol? (Atmosphäre) vorhanden ist. Deshalb soll man mindestens 4 Monate einmal im Leben fi-sabil-lillah gehen. Und dann jedes Jahr 40 Tage, jeden Monat 3 Tage, jede Woche 2mal Muslime besuchen und jeden Tag Talim (Quran- und Hadith- Unterricht über guten Taten) zuhause und in der Masjid machen.

Wenn das Leben so geordnet wie oben beschrieben ausgerichtet ist, wird Allah s.w.t. uns die Kraft geben, uns nach seinen Geboten zu halten und den wahrhaftigen Erfolg Diesseits und im Jenseits zu bekommen. 

7.) - Schutz vor Belanglosigkeit

Autor: Moulana Muhammad Zakaria Kandehlewi
Übersetzung: Muhammad Afzal Qureshi 
Einband: Hardcover
Format: 25 x 14,5 cm  
Seitenzahl: 639
Sprache: Deutsch/Arabisch
Verlag: Bushra Publishers


Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte
Fada il-e-Amal - Vorzüge der guten Taten
momentan nicht verfügbar
Die Geschichten der Propheten, Imam ibn Kathir (546 Seiten)
sofort verfügbar
Adab - Regeln des Benehmens
sofort verfügbar
Ömer Nasuhi Bilmens - Feinheiten Islamischen Glaubens
sofort verfügbar
Sahih Al-Buharyy

Sahih Al-Buharyy

26,00 € *
sofort verfügbar