20 Fragen zum Kollaps der Evolutionstheorie

Artikelnummer: H3A-O9Y-MFV

Es ist erkennbar, dass Allah der Allmächtige das gesamte Universum und alles Leben darin erschaffen hat.

Kategorie: Islam allgemein


14,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage



Produktbeschreibung:

Einige Darwinisten behaupten, es gebe tatsächlich einen Schöpfer, doch Er hätte das Leben durch einen evolutiven Prozess geschaffen.

Es ist erkennbar, dass Allah der Allmächtige das gesamte Universum und alles Leben darin erschaffen hat. Es war Seine Entscheidung, ob die Schöpfung unverzüglich oder stufenweise vor sich gehen sollte. Der einzige Weg für uns, dies zu verstehen, liegt in den Informationen, die Allah uns gegeben hat, in den Versen des Qurans und in den Beweisen, die die Natur uns liefert.


Der Quran enthält nicht einen einzigen Vers über eine Schöpfung durch Evolution. 
Wenn wir uns diese beiden Quellen ansehen, finden wir nichts, was auf "Schöpfung durch Evolution" hindeuten würde.

Allah offenbart im Quran zahlreiche Verse, die sich mit der Erschaffung des Menschen, des Lebens und des Universums befassen. Keiner dieser Verse enthält einen Hinweis auf eine Schöpfung durch Evolution. Im Gegenteil offenbart der Quran, dass das Universum und alles Leben durch Allahs Befehl "Sei!" entstand.

Außerdem haben wissenschaftliche Entdeckungen ebenso ergeben, dass eine Schöpfung durch Evolution außer Frage steht. Die vorhandenen Fossilien zeigen uns, dass die verschiedenen Arten sich nicht voneinander entwickelt haben, sondern dass sie unabhängig voneinander und plötzlich auftauchten, mit allen ihnen eigenen Systemen und Strukturen. Das heißt, jede Spezies hat ihre "eigene Schöpfung".

Gäbe es so etwas wie eine "Schöpfung durch Evolution", so sollten wir heute in der Lage sein, die Beweise dafür zu finden. Allah hat alles in einer besonderen Ordnung geschaffen, in einem Netzwerk von Ursache und Wirkung. Allah lässt Schiffe auf dem Wasser schwimmen. Wenn wir nach dem physikalischen Grund dafür suchen, entdecken wir das archimedische Prinzip. Die Macht Allahs lässt die Vögel fliegen. Wenn wir untersuchen, wie das geschieht, so finden wir die Gesetze der Aerodynamik. Wenn das Leben in einem abgestuften Schöpfungsprozess erschaffen worden wäre, dann müssten ganz offensichtlich genetische Informationen darüber vorhanden sein, die diesen Prozess erklären würden. Außerdem würden andere physikalische, chemische und biologische Gesetze vorhanden sein, die wir inzwischen kennen müssten. Es gäbe Beweise aus Forschungslaboratorien, die zeigen würden, dass eine Spezies sich in ein andere verwandeln kann. Es müsste sogar möglich sein, Enzyme, Hormone und ähnliche Moleküle herzustellen, um die Entwicklungsmöglichkeiten einer Spezies zu verbessern. Es würde außerdem möglich sein, neue Organellen und Strukturen zu schaffen, die bestimmte Lebewesen vorher nicht besessen haben.


110 Millionen Jahre alte Fisch-Fossilien aus der Santana-Formation in Brasilien.
 Hummerfossilien aus der Ordovizium Periode: Es gibt keinen Unterschied zu lebenden Hummern.
 

Laboruntersuchungen würden auch Beispiele von Mutationen zeigen können, wobei die betreffenden Kreaturen tatsächlich davon profitiert hätten. Wir würden weiterhin sehen, dass diese Mutationen vererbt werden können und so Teil der betreffenden Spezies würden. Und es müsste Millionen Fossilien von Übergangsformen, die in der Vergangenheit gelebt haben, geben und es müsste heute Lebewesen geben, die ihren Übergangsprozess noch nicht abgeschlossen haben.

Doch es gibt nicht einen einzigen Beweis, dass eine Art in eine andere mutiert. Wie wir bereits gesehen haben, zeigen Fossilien, dass alles Leben zusammen auftauchte, ohne dass es Vorfahren gegeben hätte. Genauso wie diese Tatsache die Evolutionstheorie zu Fall bringt, zeigt sie auch die Unhaltbarkeit der Behauptung einer Schöpfung durch Evolution.

LEBENDE FOSSILIEN

Dieses Fossil eines Seesterns (links) ist 100-150 Millionen Jahre alt. Es unterscheidet sich nicht von einem heute lebenden Seestern. (oben)


Die heute lebende Libelle ist die gleiche, wie das 135 Millionen Jahre alte Fossil. (links)


Alle Fossilienfunde zeigen, dass Lebewesen keinem Evolutionsprozess unterliegen, sondern dass sie vor Millionen Jahren in derselben Form, in der sie heute sind, erschaffen wurden. Das heißt, Schöpfung durch Evolution steht außer Frage.
 

Allah schuf alle Dinge durch den Befehl "Sei!". Die moderne Wissenschaft bestätigt dies und sie beweist, dass alles Leben plötzlich auf der Erde auftauchte.

Die Anhänger der Idee, dass es möglich sei, Allah habe alles Leben durch Evolution erschaffen, versuchen, Schöpfung und Darwinismus miteinander zu vereinbaren. Sie machen jedoch einen grundsätzlichen Fehler. Sie vergessen die ursprüngliche Logik des Darwinismus, und die Philosophie, der er dient. Darwinismus besteht nicht nur aus dem Konzept der Transmutation der Spezies. Er ist tatsächlich ein Versuch, den Ursprung des Lebens allein durch materielle Faktoren zu erklären. Er versucht, die Behauptung, Leben sei ein Produkt der Natur allein, salonfähig zu machen, indem er ihr einen wissenschaftlichen Anstrich gibt. Es kann keine Gemeinsamkeiten geben zwischen dieser naturalistischen Philosophie und einem Glauben an Gott. Es ist ein schwerer Irrtum bei der Suche nach Gemeinsamkeiten, dem Darwinismus zuzugestehen, er sei eine wissenschaftliche Theorie. Wie 150 Jahre Geschichte gezeigt haben, ist der Darwinismus das Rückgrat der materialistischen Philosophie und des Atheismus, und keine Suche nach irgendwelchen Gemeinsamkeiten wird diese Tatsache jemals ändern.

Autor: Harun Yahya 
Einband: Paperback
Format: 23 x 16,5 cm  
ISBN: 975-6522-16-x
Seitenzahl: 150
Sprache:  Deutsch
Verlag: Okusan
Islam Allgemein

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Kunden kauften dazu folgende Produkte
Sein sind die schönsten Namen Band 1/3
sofort verfügbar
Die Propheten - Band 1+2
momentan nicht verfügbar
Fada il-e-Amal - Vorzüge der guten Taten
momentan nicht verfügbar
Das Leben des Propheten Muhammad (Salih Suruc, 1045 Seiten) Das Leben des Propheten Muhammad (Salih Suruc, 1045 Seiten)
sofort verfügbar
Das Elixier der Glückseligkeit - Al-Ghazali
sofort verfügbar